.
screenshot

ÖZIV NEWSLETTER 02/2019

  

Enquete zur Behindertenpolitik im burgenländischen Landtag

 

Am Mittwoch, den 30. 1. 2019, standen Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Mittelpunkt einer parlamentarischen Enquete im Landtag. SPÖ, ÖVP, FPö und Grüne brachten auch Experten mit, die Vorträge zum Thema hielten.

 

Unser Leiter der Sektion Kinder&Jugendliche, Jakob Schriefl, sprach klare Worte. Er erklärte, warum ein persönlicher Freizeitassistent notwendig ist. Schlechte Noten gab er dem burgenländischen Gesetz. So wie viele Probleme beim Ansuchen um einen Freizeit Assistenten. So wie Unterschiede zwischen dem Burgenland und Wien.

 

Das Fazit nach der Enquete:
Das Burgenland zählt zu den Schlußlichtern bei der Unterstützung von Behinderten. Das Land gibt viel Geld aus, die Frage ist nur, wer bekommt es? Mehr Transparenz und eine schnellere Bearbeitung von Anträgen wäre sicher besser. Auch mehr und bessere Informationen wären angebracht. Man wird sehen ob diese Enquete etwas verändern wird.

 

Hier können Sie einen Zusammenschnitt der Enquete sehen

   

<<< hier gehts zum ganzen ÖZIV Newsletter 02/2019 >>>


  • Magic Moments
  • Landeswappen Burgenland